Historie

Bis in die frühen 1970er Jahre waren die Oldtimerfreunde aus dem Ruhrgebiet Mitglieder der ASC Landesgruppen Westfalen (Sitz in Warburg) und Westfalen-Süd (Sitz in Siegen).

20.11.71 Die SB’s Rudolf Heitkamp und Hubert Schäfer laden an Oldtimerfahrzeugen Interessierte in den Ratskeller nach Wuppertal ein. 18 Personen bilden bei dieser Veranstaltung eine Interessengemeinschaft. Titel: „Freunde des Veteranen-Wagen-Sports“

15.03.73 Die Interessengemeinschaft wandelt sich zu einer Bezirksgruppe Wuppertal der ASC-Landesgruppe Westfalen-Süd in Siegen mit zunächst 16 Mitgliedern und zahlreichen Mitläufern.

23.03.74 Auf der Jahreshauptversammlung des ASC in Frankfurt/Main wird die Bezirksgruppe als Landesgruppe des ASC mit zunächst 33 SB’s im Beisein des Präsidenten des ASC, ESB Röhll, bestätigt. Präsident: SB Rudolf Heitkamp.

Mai - Juni 74 Die Landesgruppe organisiert in der Gruga in Essen die "Oldtimer Show 1974", aus heutiger Sicht Vorläufer der Techno Classica. 

04.09.74 Der Name Landesgruppe Rhein-Ruhr wird erstmalig genannt.

19.-22.05.77 XXII. Deutsche Schnauferl-Rallye: "Durch das Bergische Land 1977".

27.05.bis 02.06.78 Touristische Veranstaltung als Romantik-Tour, die gemeinsam mit der Romantik Hotel Organisation durchgeführt und von SB Günter Krön organisiert wurde. Diese Romantik-Reisen wurden dann (von SB Jürgen Bahnschulte organisatorisch übernommen) und künftig jedes Jahr durchgeführt.

01.06.80 Innerhalb der Landesgruppe führen die meisten links des Rheins wohnenden SB’s, vor allem deren Frauen, unter SB Wolfram Düster und SB Günter Krön die erste Spargelausfahrt durch. Dies ist eine Oldtimerausfahrt, die am Spätnachmittag in Walbeck mit einem Spargelessen beendet wird. Spargel ist ja von Anbeginn ein wesentlicher Bestandteil des Clublebens. Wurde doch im Jahr 1900 der ASC als „Allgemeinen Spargel-Club“ gegründet. Nach dieser Spargelausfahrt bildete sich ein Stammtisch im linksrheinischen Raum. Diese SB’s sind fortan sowohl auf sportlichen als auch auf touristischem Gebiet mit Schnauferln unter der Bezeichnung „Spargel-Club“ sehr aktiv.

06.-08.05.83 XXVIII Rallye 1983 in Viersen: „Das niederrheinische Automobil-Derby“. Organisiert durch den Spargelclub in der ASC-LG Rhein-Ruhr, mit Unterstützung durch das Presse- und Werbeamt der Stadt Viersen.

Mai 83 SB Günter Krön organisiert die ersten Oldtimerferien im Anschluß an die Schnauferl-Rallye. Diese sehr schöne touristische Fahrt wird seitdem jedes Jahr in der Woche nach Ostern durchgeführt. 

1984 SB Luckenburg wird anstelle von SB Heitkamp Präsident der LG.

1985 SB Friedhelm Luckenburg verstirbt überraschend infolge Herzversagens.

1986 SB Klaus Helm wird Präsident der LG.

23. - 30. Juli 89 SB Günter Krön organisiert die Pilotveranstaltung "2000 km durch Deutschland". Teilnehmerzahl: ca. 50 Teams. Die historische Fahrt wurde 1933 und 1934 unter Schirmherrschaft des Reichssportministeriums durchgeführt.

1990 Die zweite Veranstaltung führte aufgrund der Öffnung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) bereits wieder über die Originalstrecke - mit bereits 145 Teams. Seitdem wird die "2000 km durch Deutschland" jedes Jahr bis 2010 mit ca. 200 teilnehmenden Teams durchgeführt.



1990 Ab dem Jahr 1990 ist die LG jährlich auf der Techno Classica in Essen mit einem eigenen Messestand vertreten. Dieser Stand ist ein Anlaufpunkt für die SB’s aller Landesgruppen. Darüber hinaus findet hier traditionell der Clubabend der Landesgruppe Rhein-Ruhr statt, zu dem auch Mitglieder anderer Landesgruppen aus ganz Deutschland gern gesehene Gäste sind.

1991 SB Hermann Niemeyer wird Präsident der Landesgruppe.

10.-13.06.93 XXXVIII. Internationale Deutsche Schnauferl-Fahrt in Dortmund.

seit 1993: Jedes Frühjahr Organisation einer „Frühlingsausfahrt“ und im Herbst einer „Herbstausfahrt“ durch den Sportreferenten.

2000: SB Horst W. Jordan wird in der MHV (Mitgliederhauptversammlung) zum Präsidenten gewählt.

2005 Vom 26. – 29.05. 2005 war die Landesgruppe Rhein-Ruhr Ausrichter der 50. Internationalen ASC Schnauferl Rallye in Bochum mit über 100 Teilnehmern aus ganz Europa.

2012 Durch schwere Krankheit des Präsidenten ist der Vorstand auseinandergefallen, die Landesgruppe wurde über einen längeren Zeitraum kommissarisch durch Nina Jordan geführt und hat sich auf der MHV im März aufgelöst. Die Mitglieder werden von der Landesgruppe Westfalen-Süd (Sitz in Siegen) übernommen.

2013 SB Holger Ahlefelder und SB Jochen Niemeyer gründen mit Genehmigung des Vorstandes des ASC-D und der Landesgruppe Westfalen-Süd eine neue Bezirksgruppe Rhein-Ruhr mit ca. 30 Mitgliedern.

2014 Die Leiter der Bezirksgruppe Rhein-Ruhr stellen beim ASC-D den Antrag auf Gründung einer neuen Landesgruppe Rhein-Ruhr und laden im Mai zur ersten MHV ein. Die neue Landesgruppe Rhein-Ruhr wird mit über 40 Mitgliedern als eingetragener Verein gegründet. Präsident: SB Holger Ahlefelder.

Am 31.08.2014 feierte die Landesgruppe Rhein-Ruhr e.V. ihre Wiedergründung im Rahmen des RuhrHOCHdeutsch Festivals im Spiegelzelt in Dortmund mit vielen Gästen aus den Reihen des ASC und der Politik.